Nachhaltigkeit in der Gemeinde Dürnten

Im April 2008 hat der Gemeinderat - basierend auf dem Leitbild und seinen politischen Zielen - beschlossen, eine umfassende Bestandesaufnahme zum Thema Nachhaltigkeit durchzuführen. Dazu wurden die beiden Prüfinstrumente von "Energiestadt" und "Faktor 21" eingesetzt. Die Energiestadt-Analyse hat das Schwergewicht auf dem Umweltbereich, während die Faktor 21-Analyse den beiden anderen Nachhaltigkeitsbereichen Wirtschaft und Gesellschaft mehr Gewicht beimisst. Beide Instrumente zusammen ermöglichen eine umfassende Stärken-Schwächen-Analyse der Gemeinde im Bereich Nachhaltigkeit.

Im Rahmen eines umfassenden Massnahmenpaketes zur Nachhaltigkeit hat der Gemeinderat im Februar 2013 beschlossen, dass interessierten Grundeigentümern eine Energieberatung angeboten werden soll. Die Kosten für die erste Beratungsstunde übernimmt die Gmeinde. Mit der Durchführung der Energieberatung wurde die Imhof Architektur GmbH in Tann beauftragt. Kontakt

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeitserklärung
Grafik zur Nachhaltigkeit

Die Beschaffungsrichtlinie ersehen Sie hier

Das Anmeldeformular zur Solarstrombörse ersehen Sie hier.

Hier erfahren Sie, von wem es welche Förderbeiträge gibt: www.energiefranken.ch

Weitere Tipps und Informationen finden Sie unter www.energie-experten.ch.

Links:
Energie Schweiz
Minergie Schweiz
Minergie AWEL (Kanton Zürich)
GEAK
Der Gebäudeenergieausweis der Kantone zeigt, wie viel Energie ein Wohngebäude, einfacher Verwaltungs- oder Schulbau bei standardisierter Benutzung für Heizung, Warmwasser, Beleuchtung und andere elektrische Verbraucher benötigt. Er schafft einen Vergleich zu anderen Gebäuden und gibt Hinweise für Verbesserungsmassnahmen.
MuKEn – Gemeinden in einem Spannungsfeld (Kanton Zürich)
MuKEn – Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
EnergieForum Zürich


zurück zur Seite Hochbauabteilung